JAS CRW’s long-awaited EP, “Greetings From” is ready for the next heatwave. A contemporary and personal twist on their Afro-Urban style, the trio have created a journey through the six tracks that fuse reggae, hip hop and RnB into a smooth set of lyrical and rhythmic perfection. The EP tells a story about the roots of all three members of JAS CRW, with influences from Africa, Jamaica and the United Kingdom. These tracks feature collaborations with a range of artists with connections to JAS CRW, such as Jamie Rodigan, Dotman, RTKL & MDR Tilla, MEEK, Naomi Cowan and Ivory. The title, “Greetings From” is dedicated to the multicultural roots of JAS CRW, greeting you with sounds that are layered with much more meaning than your typical summer EP. 

The EP opens with Report, a track that spent over six months on a hard drive before being sent to Jamie Rodigan who added the final shine. The track talks about the troubles and thoughts that come with loneliness, it’s mellow and hard with a freshness to it. Type of Way is hot and steamy. Produced by Ketelby James in collaboration with MEEK, and featuring the Nigerian artist Dotman, the afro influenced beat matches perfectly with the romantic and sensual tone. Like Whoa, is seductive and smooth with an almost melancholic tone. It was a spontaneous creation in one sitting, with an upbeat rhythm enriched by the deep mysterious vocals.

Don Know has its roots firmly set in the British city of Birmingham, from Digbeth World in 2019. Made with “distant cousins”, collaborators and party instigators RTKAL and MDR Tilla in the middle of a wavey smoked out listening session, recorded by Moshino, with lyrical madness and fusing chemistry. German producer, MEEK’s instrumental became the backdrop, with elements of grime and trap. In contrast, Honey is dreamy and sensual. The dancehall infused track features a glistening vocal from Naomi Cowan, the sound, vibe and title go hand in hand, leaving a sweet taste that makes you want to put it on loop. The EP finishes with a bang. For The People We Love, is a melodic funk-infused rap, with a timeless feel taking you on a fresh and futuristic ride. The trap-influenced beats and female vocals by the young talented Ivory create a very specific and unique sound.

JAS CRW’s Greetings From, takes you to several places at once and underlines the importance and beauty of the influences that inspire their style.

German:
Die lang erwartete „Greetings From“-EP der Schweizer JAS CRW ist bereit für die nächste  Hitzewelle. Der EP-Titel bezieht sich auf die multikulturellen Wurzeln der Crew-Mitglieder. Die drei Züricher verschmelzen auf ihren sechs Tracks Reggae, HipHop und R‘n‘B zu einer zeitgenössischen afro-urbanen Sound-Melange garniert mit vielen persönlichen Wendungen. Diese musikalische Reise führt von Afrika nach Jamaika und ins Vereinigte Königreich. Dabei haben sie mit einer Reihe von Produzenten & Künstlern wie Jamie Rodigan, Dotman, RTKL & MDR Tilla, MEEK, Naomi Cowan und Ivory zusammengearbeitet.

Die EP beginnt mit „Report“, einem Track, produziert von Jamie Rodigan, der von den Sorgen und Gedanken erzählt, die mit dem Thema Einsamkeit einhergehen. Nach diesem melancholischen Anfang bringt „Type Of Way“ etwas Hitze ins Spiel. Produziert wurde der Song von JAS CRW Member Ketelby James und dem deutschen MEEK. Auf dem Afrobeats-beeinflussten Track versprüht das Trio zusammen mit dem Nigerianer Dotman eine romantisch-sinnliche Atmosphäre. Das verführerische „Like Whoa“ kommt auf einem peppigen Rhythmus daher, der von geheimnisvoll melancholischen Vocals bereichert wird.

„Don Know“, ein Track voller crazy Lyrics und positiver Vibes, entstand mit den entfernten Verwandten RTKAL und MDR Tilla bei einer verrauchten Studiosession in Digbeth, einem zentral gelegenen Stadtteil von Birmingham. Für den Grime- & Trap-lastigen Beat sorgte der Münchner MEEK. Im Gegensatz dazu ist „Honey“ verträumt und sinnlich. Der Dancehall inspirierte Track zeichnet sich durch die strahlend helle Stimme der jamaikanischen Sängerin Naomi Cowan aus. Sound, Vibe und Titel gehen Hand in Hand und hinterlassen einen süßen Geschmack, der Lust macht, den Tune als Endlosschleife zu hören. Die EP endet mit einem Knall. „For The People We Love“ ist ein melodiöser, funky Rap-Track mit Trap-Anleihen, auf dem die JAS CRW zusammen mit der jungen Sängerin Ivory ein Gefühl der Zeitlosigkeit transportiert und dich auf eine futuristische Reise mitnimmt.

Die JAS CRW führt dich mit ihrer EP „Greetings From“ an mehrere Orte gleichzeitig und unterstreicht dadurch die Schönheit der vielschichtigen Einflüsse, die ihren Stil prägen.

JAS CRW - Greetings From Artwork

Follow JAS CRW on Instagram
Find JAS CRW on Spotify
Find JAS CRW on YouTube

JAS CRW
Pictures by HdDaze

close

Riddim Newslettah

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.