Newsletter
Riddim Mag abonnieren
Riddim Shop Angebote
     Mixtapes  
     BASSRUNNER / SKILL BATTERY - "THE WAY YOU MOVE / REGGAETON SELECTION Pt. 1" [www.germaica.net / www.skillbattery.de - www.germaica.net / www.skillbattery.de]  
  Text von Helmut Philipps  
 

Bassrunner from Vienna werden umgehend eingebürgert. Mit einem ostdeutschen Label und dem jamaikanisch chattenden deutschen Ill Inspecta bieten die Österreicher ausreichend Grund, das zu Zeit sehr magere Angebot heimischer Sounds ein wenig aufzuwerten. Auch sie offerieren nicht gerade den heißesten Scheiß, trotzdem ballert ihre Präsentation von leicht abgekühlten Material gut los. Eine knallige Mischung aus Dancehall und Reggaeton im spanisch/englischem Sprachgewirr mit einigen Specials, vielen Gimmix (Beenie am Telefon) und noch mehr Effekten. In gut gemachter Hektik klappert der Mix los und lädt ein zu verschärftem Cruisen. Auch Skill Battery aus Stuttgart haben erkannt, dass Reggaeton partymässig gut mit Dancehall zusammengeht und haben schon etwas länger einen entsprechenden Mix im Angebot, mit geschickten Fingern und nicht ganz so viel Randale clever zusammengeschraubt. Auf dass der Kulturschock nicht zu groß werde, vermengen sie die neuen Drumpattern mit vertrauten Klängen und haben reichlich Remixe von Artists wie Shabba, Bounty, Beenie oder Vybz Kartell am Start. 46 Titel insgesamt, das meiste davon in Spanisch, wie sollte es anders sein. Dazwischen gibt es reggaeton-kompatible Riddims wie den „Kopa“, so dass der Zugang zu diesen für uns ja nicht sooo ungewöhnlichen Beats außer der Sprachbarriere ausgesprochen leicht fällt, denn es taucht immer wieder Bekanntes auf. Die Selection ist ein sehr catchy fiftyfifty-Ding aus Spanisch und Remixen inklusive Reggaetonversionen von HipHop Größen wie Missy oder Eminem und einer kleinen Prise poppigem Lambada-Flair. „Happy Together“, den uralten Turtles Schlager, der so alt ist, dass sogar Frank Zappa ihn schon mal gemacht hat, gibt es in Combi mit Elephant Man. Mr. Vegas singt Spanisch und auch der gute „Movie Star“ erfreut sich einer Reggaetonbehandlung. Ob sich das auch in unseren Dances langfristig durchsetzen kann, wird man sehen. Im Moment ist es jedenfalls das angesagte In-Ting, und wenn es so präsentiert wird wie auf diesen beiden Mixen, lass ich mir das gerne gefallen.

 
     
     EURE KOMMENTARE  
  Es sind noch keine Kommentare zu diesem Artikel verfasst worden.  
  Schreib deinen eigenen Kommentar  

Text von Helmut Philipps

Dieser Artikel erschien in RIDDIM 01/2006

Diesen Artikel kommentieren.

Editorial RIDDI...
Lutan Fyah & Ju...
Editorial RIDDI...
Gentleman & Pat...
Michael Turner und Robert Schoenfeld ... -
ROOTS KNOTTY RO...
JEREMY COLLINGWOOD ... -
1. BOB MARLEY –...
EVEREST SOUND ... -
COUNTRYTALK...
SELECTA M ... -
RAGGA & ROOTS S...
FESTIVALS 2013 -
Nichts wie raus...
Festival Guide 2012 -
...
Festivals 2011 -
Ras Tarik's Fes...
Festival Guide -
Festival Guide ...